Gastronomisches

Warum sind kulinarische Rundreisen in Bella Italia jetzt noch interessanter ?

Die Antwort ist kurz und einfach: Le Cesarine , eine Form der Sharing Ecomomy , die insbesondere bei Feinschmeckern aus dem Ausland immer mehr Anklang findet. Es handelt sich um ausgesuchte Hausfrauen im Alter von 40 bis 70 Jahren, die dem Gast ihre Kochkünste zu Hause in der eigenen Küche vermitteln und im heimischen Wohnzimmer kredenzen. Dahinter steckt eine Idee, die sich nunmehr seit zwölf Jahren bewährt: Dem Besucher in einem familiären Ambiente die Geheimnisse alt überlieferter lokaler und regionaler Rezepte nahe zu bringen. Projektträger ist die Home Food Srl in Bologna , über die die Bestellungen telematisch oder telefonisch abgewickelt werden können. Inzwischen sind es über 300 Cesarine in 90 italienischen Städten, die ihre ausgewählten Menus anbieten.IMG_20170519_155311 IMG_20170519_155403 In der Regel werden Gruppen von zwei bis sechs Personen zugelassen. Auf Wunsch veranstalten die Cesarine auch Kochkurse und Gala-Abende oder lassen sich vom Kunden bei ihren Einkäufen auf dem Wochenmarkt begleiten. Menu-Varianten und Wunsch-Menus sind ebenfalls möglich. Cesarina oder Cesarino (10% der Mitglieder sind Männer) kann man werden, wenn man die von der Home Food gesetzten persönlichen und fachlichen Kriterien erfüllt. Jedes einzelne Angebot ist durch eine Bilderstercke über den jeweiligen Gastgeber und die Gerichtepalette untermalt. Das Projekt wird vom italienischen Ministerium für Agrarpolitik unterstützt . Partnerschaften bestehen mit Fico Eataly World und den mit einem ähnlichen Modell arbeitenden Cocineras in Mexiko. Ausführliche Informationen können über das Internetportal http://www.cesarine.it eingeholt werden.

Warum darf es doch schon mal Kaviar sein ?

Eine in Abweichung von dem berühmten Mario-Simmel-Roman passende Antwort bereit hält die bei Brescia beheimatete Agroittica Lombarda SpA, deren Ursprünge auf die 1957 begonnene Aalzucht zurückgehen. Inzwischen ist es der besonders wegen seiner Eier begehrte Stör, der die Wasserbecken auf zuammengerechnet 40 Hektar Betriebsgelände bevölkert. Der durch die Marke Calvisius bekannte , mittlerweile grösste Kaviarhersteller der Welt kommt auf eine Jahresproduktion von 25 Tonnen, die er in Länder aller Kontiente und seit kurzem sogar nach Russland vertreibt. Dazu tragen vor allem die günstigen Standortbedingungen wie das saubere Quellwasser und die Abwärme des nahe gelegenen Stahlwerkes bei. Unter den sieben in Calvisano gezüchteten Störarten sticht vor allem der aus dem Golf von Alaska stammende Weisse Stör* hervor. Er wird im Alter von 12 Jahren , also zwei Jahre nach Erreichen der Geschlechtsreife "gemolken". Die Eier kommen frisch gesalzen in einen Kühlraum und werden nach mehrwöchiger Reifezeit in unterschiedlich grosse Dosen verpackt. Ein auf der Unterseite angebrachtes Etikett sorgt dafür, dass das Produkt unanhängig von den jeweiligen Absatzmärkten über einen speziellen Code bezüglich Herstellungsort und -zeitpunkt jederzeit erkennbar bleibt. Einige wichtige Dinge sollte der Feinschmecker beim Verzehr beachten: Aufbewahrung im Kühlschrank bei - 2 Grad /+ 2 Grad Celsius , Entnahme mit nichtmetallischem Löffelchen , Portion auf Handrücken auftragen und Zimmertemperatur erreichen lassen, auf Form, Grösse und Farbe achten, leicht salziger Geschmack , kein Geruch, auf Wunsch auf kleinen gerösteten Brotscheiben (evtl. mit Buttercreme) servieren, als Essensgang auch in Kombination mit Pasta, Reis und Pellkartoffeln geeignet, als Getränke passen vor allem Premium- Wodka, Champagner und trockener Sekt . Buon appetito !

* Das grösste bisher gefangene Exemplar war 6,10 m lang und wog 816 kg bei einem Alter von mehr als 100 Jahren. Ein wertvolles Nebenprodukt der Kaviarproduktion ist das auch von den männlichen Zuchtieren stammende, wegen seiner schneeweissen Farbe und Fettarmut geschätzte Störfleisch, das sich dank seiner Festigkeit wie ein Steak zubereiten lässt.

Warum ist das Ostufer des Gardasees auch im Herbst eine Reise wert ?

San Zeno di Montagna heisst der ebenso einfache wie bestechende Grund. Ein am Osthang des Gardasees in 700 m Höhe liegendes 1300-Seelen-Dorf, das einem schlichten beinahe vergessenen Lebensmittel zu neuem Ruhm verhelfen will: der Esskastanie .PICT1984 Der wegen seiner atemberaubenden Aussicht auch als "Balcone del Garda" bekannte Ort ist jährlich an den letzten drei Oktober-Wochenden Schauplatz der "Festa del Marrone" . Besonders für Famlilen mit Kindern geeignet werden die Kastanienhaine der Umgebung - einige Bäume sind über 1000 Jahre alt - einem breiten Publikum gegen einen kleinen Obulus zum Sammeln zugänglich gemacht. Neben den Probierständen in Ortsmitte werden in den umliegenden Restaurants mit Kastanien zubereitete Gerichte angeboten. Abenteuerparks , Wanderwege , Trimmpfade , Berghütten und ein Heimatmuseum im Schutze des 1920 m hohen Monte Baldo halten weitere Freizeitmöglichkeiten bereit. D‍ie wegen der Klimabedingungen so gut gedeihende Esskastanie ist seit dem Jahre 2003 durch das Consorzio di Tutela del Marrone di San Zeno DOP http://www.marronedisanzeno.it durch ein Qualitätssiegel ursprungsgeschützt . PICT2003Dieses ohne Pflanzenschutz- und Düngemittel auskommende kalorienarme Naturprodukt wird auch wegen seines hohen Gehalts an Vitaminen und Mineralien geschätzt. In der einfachsten Form zubereitet als Röstkastanie oder Kastanienbrei dient es aber auch als Zutat für von einem lokalen Bierbrauer hergestelltes Dunkelbier und für die in Oberitalien allgegenwärtige Minestrone (Gemüsesuppe). Darüber hinaus empfehlen sich Küchenrezepte wie diese :
- Ragù al Capriolo (Rehgulasch) mit Zwiebeln, Sellerie, Brühe, Rotwein, Kastanienmehl, Rosmarin, Salbei, Thymian, Salz , Pfeffer
- Castagnaccio (Maronenkuchen) aus 500 g Kastanienmehl mit Salz, Zucker, Wasser und jeweils 50 g Rosinen/ Pinienkernen zu einem lockeren Teig vermengt, 30 Minuten bei 180 Grad auf geölten Ofenblech backen
Als süsse Krönung schliesslich in Grappa oder Sirup eingelegte Marroni.
Una meraviglia !

Warum ist Parma jederzeit eine Reise wert ?

Die emilianische Provinzhauptstadt ist landläufig auch als "Capitale del Gusto" bekannt. Sie liegt mitten im italienischen Food Valley und bildet gleichzeitig die Hochburg der einheimischen Nahrungsmittelindustrie. PICT1957Nicht ohne Grund ist hier 1922 Italiens erste Experimentierstation für Lebensmittelkonserven entstanden. Im Verlauf der letzten zehn Jahre wurden im direkten Umkreis sechs auf den Gastronomiebereich spezialisierte Museen http://www.museodelcibo.it eingerichtet. Jedes einzelne hat eine eigene, aus allen Blickwinkeln beleuchtete Thematik: Parmiggiano Reggiano, Pasta, Pomodoro, Vino, Salame Felino, Prosciutto . PICT1955Neben kulturellen , technischen und historischen Aspekten dieser von der EU urprungsgeschützten gastronomischen Leckerbissen stehen auch Gruppenführungen, Informationen über Nährwerte und Rezepthinweise zur Verfügung. Die Museen sind in der Zeit vom 1. März bis 8. Dezember geöffnet. Empfehlenswert ist auch ein Abstecher zur nahegelegenen Strada del Culatello di Zibello http://www.stradadelculatello.it . Wie die Besonderheiten italienischer Gastronomie ausser Landes getragen werden, beweist das Beispiel der Scuola Internazionale di Cucina Italiana http://www.alma.scuolacucina.it (ALMA). Die 10 km vor Parma im Schloss von Colorno untergebrachte und mit weiteren 19 internationalen Schwestereinrichtungen vernetzte Kochschule beherrbergt regelmässig Schüler aus allen Teilen der Welt. Mehr als 2.000 Kursteilnehmer jährlich lauschen den Worten von Starkoch Maestro Gualtieri Marchesi und dessen Kollegen. Die mit mehr als 500 ausgewählten italienischen Restaurants verbundene Einrichtung wird auch während der kommenden Expo 2015 in Mailand in einer Halle zu den Themen Welternährung und Biodiversität mit einem Stand vertreten sein. Einen vollständigen Überblick über alle DOP-Erzeugnisse bietet das von ALMA herausgebrachte "Italian Taste Alphabet", das mit seinen bunten Rezepten und Links besonders für ausländische Liebhaber des "Made in Italy" eine wertvolle Orientierungshilfe darstellt.

Das Rezept des Monats

Risotto alla Pescatora (Liguria)
risotto-pescatoraZutaten : 320 g Reis, jeweils 500 g Miesmuscheln, Venusmuscheln, Krabben , Tintenfisch, 250 ml Gemüsebrühe, 1/2 Glas Weisswein, Knoblauchzehe, Olivenöl, frische Petersilie, Salz , Pfeffer
Zubereitung: Muscheln säubern und abkochen, aus der Schale entfernen, Sud in Schüssel aufbewahren, Pfanne mit Knoblauch einreiben, Tintenfisch in Scheiben schneiden, zusammen mit Krabben schmoren, Reis dazugeben, mit Weisswein anrösten, zusammen in Gemüsebrühe und Muschelsud garen, Meeresfrüchte hinzugeben, mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit Petersilie garnieren, Buon appetito !

Das Rezept des Monats

torta-salata-ricotta-08 Torta salata (Lombardei)
Zutaten: 200 g Hefeteig, 300 g Frühlingszwiebeln, 1 rote und 1 gelbe Paprika, 2 Eier , 20 g Butter, 1dl Milch, 1 dl Küchensahne, Salz und Pfeffer
Zubereitung : Zwiebeln und Paprika säubern, in Streifen schneiden, in der Pfanne anschmoren, zusammen in einer Schüssel die Milch, Eier, Sahne mit Salz und Pfeffer verrühren, 22cm-Kuchenform mit Teig auskleiden, die Flüssigfüllung verteilen, in Ofen bei 180 Grad 40 Minunten lang garen - Buon appetito !
Tipp: warm servieren, auch mit anderen Gemüsesorten wie z.B. Broccoli , Zucchine, oder Radicchio probieren oder mit Schinken, Speck und Mozzarella kombinieren

Das Rezept des Monats

vitello-tonnatoVitello Tonnato (Piemont)
Zutaten : 1 kg Rindfleischlende,1 Karotte,1 Zwiebel,1 Sellerie, 1 Glas Weisswein 200 g Thunfisch, 2 Sardinenfilets, 4 Eigelb, Olivenöl, Salz, Kapern , Zitronensaft
Zubereitung: Rindfleisch mit Karotte, Sellerie, Zwiebel , Weisswein und Salz in Wasser garen , Maionaise aus dem geschlagenen Eigelb und damit verrührtem Olivenöl zubereiten, Püree aus Thunfisch und Sardinen herstellen, mit Salz und Zitronensaft abchmecken, auf die kalten Rindfleischscheiben giessen und mit Kapern garnieren - Fertig ist der Schmaus!

Warum erfreut sich der Prosecco immer grösserer Beliebtheit ?

Der Prosecco besticht insbesondere durch seine spritzige Frische und sein fruchtiges Aroma.Wegen des relativ geringen Alkoholgehaltes eignet er sich auch als Aperitiv oder für kleine Zwischenmahlzeiten .Prosecco Ausserdem ist das strohgelbe Modegetränk preisgünstiger - in wirtschaftlich schwierigen Zeiten ein nicht zu unterschätzender Aspekt- als seine prestige- und perlreicheren Verwandten. Im Gegensatz zum Sekt und Champagner handelt es sich um einen Perlwein ,der ohne Zusatzgärung entsteht : Dem aus Prosecco-Trauben gewonnenen stillen Grundwein wird Kohlensäure unter Druck und Kühlung zugesetzt. Allerdings kann er auch als "Spumante " sprich : Schaumwein oder Sekt verkauft werden, wenn er im Tank oder in der Flasche vergoren wurde. In diesen Fällen liegt er in Sachen Alkoholgehalt und Abfülldruck deutlich über dem normalen Prosecco "Frizzante" . 2009 wurde dieses gerne von Fälschern imitierte Naturgeschenk zum Qualitätswein der Güteklasse DOC (Denominazione di origine controllata) deklariert. Seitdem darf Prosecco noch aus dem italienischen Nordostregionen Venetien und Friaul Julisch-Venetien stammen . Am bekanntesten sind die Anbaugebiete von Valdobbiadine und Conegliano. Die zuletzt bei 68 Millionen Flaschen liegende Jahresproduktion des Conegliano Valdobbiadine Superiore geht zu 60% in den Export, wobei Deutschland und die Schweiz als Abnehmerländer über die Hälfte auf sich vereinigen. Besonders rasch war der Siegeszug in Deutschland , wo die Importe im Zeitraum 2002 bis 2011 von 3 auf 8 Millionen Flaschen hochgeschnellt sind. Achtung : Bei 8 Grad Celsius servieren und schnell austrinken - sonst wird er leicht schal im Geschmack . Salute ! Zum Wohl !

Warum werden italienische Weine jetzt besser geschützt ?

Die EU-Kommission in Brüssel hat auf Initiative eines italienischen Parlamentariers ein Verbot für den Verkauf PICT3612sogenannter "wine kits" erlassen. Es handelt sich um in Kunststoff abgepackten liofilisierten Traubenmost , aus dem durch den Zusatz von Wasser jeweils 30 Flaschen Wein gezaubert werden können. Diese dem Jesus-Wunder auf der Hochzeit von Kana ähnelnde Prozedur erhält durch die mitverpackten Flaschenetiketten noch zusätzlichen Glamor. Im Verlauf von wenigen Tagen entstehen aus dem Trockenpulver renommierte italienische Dop- und Igt- Weine wie Chianti, Valpolicella, Sangiovese und Lambrusco . Die Hersteller dieser an der Spitze der italienischen Beliebtheitsskala stehenden Zechweine werden es jedenfalls danken. Laut Angaben des italienischen Bauernverbandes Coldiretti werden in Europa jährlich 20 Millionen gefälschte Qualitätsweine "Made in Italy" in Umlauf ebracht. Geplant ist deshalb auch die Einrichtung eines Fonds, der die gerichtliche Durchsetzbarkeit der Schutzinteressen von Winzern und Verbrauchern finanziell unterstützt . Evviva !

Das Rezept des Monats

Risotto all' Amarone
thumbimg_risottoAmaroneZutaten: 300 g ital. Reis (Vialone Nano oder Arborio) , 2 Glas Amarone , 1 Porree, 1 Schalotte, 400 g Fleischbrühe, Olivenöl, Schnittlauch, geriebener Parmesankäse, Butter , Salz , Pfeffer
Zubereitung: Porree und Schalotte zerkleinern, mit Öl und Rotwein in Pfanne schmoren, mit Salz und Pfeffer abschmecken, Reis mit warmer Brühe garen, restlichen Rotwein dazugeben, mit Butter , frischem Schnittlauch und geriebenem Käse garnieren - fertig ist der Gaumenschmauss !

ItaliaSi ! ItalienWie ?

Fragen eines Dauermigranten

Aktuelles

Wie kann ich mich aktiv am Bloggen beteiligen ?

Einfach in der oberen Leiste auf "Anmelden" klicken und zur "Registrierung" gehen. Nach Daten- und Passworteingabe sind Kommentare zu allen Posts möglich. Als Benutzername kann auch ein Phantasiename verwendet werden. Viel Spass!

Warum ein Italien-Blog ?

Seiten über Bella Italia gibt es auch im Internet zur Genüge. Warum also ItaliasiItalienwie? Weil dieses Land selten richtige und kaum definitive Antworten zulässt. Diesen Eindruck habe ich jedenfalls in drei Jahrzehnten Migration * gewonnen. Deshalb werde ich meine Einträge alle mit einem wissbegierigen "Warum" beginnen. Je kontroverser und heftiger die sich daraus ergebende Diskussion, um so grösser die Daseinsberechtigung dieses Blogs. Aldomigra bietet nur eine von vielen möglichen Antworten . Deshalb sind Alternativantworten in Form von Kommentaren sehr willkommen. WICHTIG: Wer sich aktiv am Blog beteiligen und Kommentare verfassen will, kann sich bei Twoday.net unter einem von ihm bestimmten Benutzernamen und Passwort anmelden.

Impressum

Dieses persönliche Weblog dient ausschliesslich der Freude am Schreiben und Diskutieren. Alle Beiträge und Photos unterliegen dem Urheberrecht. Für die Kommentare und extern verlinkten Webseiten übernehme ich keine Verantwortung. Wer mich persönlich ansprechen möchte, kann mich unter harribo (at) libero.it erreichen. Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page
xml version of this page (summary)
xml version of this topic

twoday.net AGB

Italien-Witze

(bitte "Humoristisches" anklicken)

Status

Online seit 2818 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 11. Aug, 21:43

Suche

 

Gastronomisches
Humoristisches
Journalistisches
Nützliches
Planetarisches
Zeitgenössisches
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren